Temas candentes cerrar

РУССКИЙ КОРАБЛЬ, ИДИ НАХУЙ!

Spekulationen um Nachfolge von Ronald Koeman als Barcelona-Trainer: Xavi-Klub Al-Sadd reagiert - Sportbuzzer.de

Ronald Koeman ist nicht mehr Trainer des FC Barcelona. Wer die nun vakante Position bei den Katalanen einnehmen wird, ist unklar. Als heißester Kandidat wurde in den vergangenen Wochen regelmäßig der Name von Ex-Barca-Star Xavi Hernandez gehandelt. Der Haken: Der 41-Jährige steht aktuell beim katarischen Klub Al-Sadd SC als Cheftrainer unter Vertrag – bis 2023. Sein Verein reagierte nun mit einem Statement auf die aufgekommenen Spekulationen um seinen aktuellen Coach. "Das Management von Al-Sadd bekräftigt, dass Xavi einen Zweijahresvertrag mit dem Verein hat", heißt es in der offiziellen Mitteilung des Tabellenführers in Katar.

Zudem betonte der Klub, dass sich sämtliche Parteien nicht von den Gerüchten beirren lassen wollen. Stattdessen wolle sich auch Xavi "voll und ganz auf die bevorstehenden Spiele der Mannschaft" konzentrieren, "um unseren Platz an der Spitze der Liga zu behaupten und den Titel zu verteidigen." Auch der Spanier selbst hatte zuletzt konkrete Aussagen zu Verhandlungen mit seinem ehemaligen Arbeitgeber, für den er zwischen 1998 und 2015 als Profi aktiv war, vermieden.

Trotz der schwelenden Spekulationen um Xavi hatte Barcelona-Präsident Joan Laporta zuletzt erklärt, dass die Barca-Ikone nicht der einzige Kandidat für die Nachfolge des erfolglosen Koeman sei. "Ich weiß, dass überall der Name von Xavi genannt wird. Aber es gibt andere Optionen", so Laporta am Freitag in Barcelona. Namen nannte der Boss jedoch nicht. "Aus Respekt vor den Kandidaten und auch, weil ich die Verhandlungen nicht stören möchte, werde ich darüber Stillschweigen bewahren", erklärte der Klub-Boss weiter.

Vorerst wird aber der bisherige Trainer der B-Elf Barças, Sergi Barjuan, das Team um Torwart Marc-André ter Stegen und Kapitän Sergio Busquets coachen. Der frühere Profi des Klubs wird am Samstag daheim gegen CD Alavés sein Debüt geben. Am Dienstag steht dann in der Champions League das vorentscheidende zweite Duell bei Dynamo Kiew auf dem Programm. Nach den beiden 0:3-Pleiten gegen den FC Bayern München und bei Benfica Lissabon müssen die Katalanen gewinnen, um eine realistische Chance auf die Qualifikation für das Achtelfinale zu wahren. In der Liga belegt Barcelona nach zehn Spielen mit 15 Punkten lediglich Platz neun. Der Abstand auf die drei führenden Klubs, San Sebastián, Real Madrid und FC Sevilla, beträgt schon sechs Zähler.

Shotoes similares
Los shotoes más populares esta semana